Samstag, 19. November 2016

Arbeitsalltag I

Was macht ein Goldschmied den lieben langen Tag lang?
Vielleicht hat sich der ein oder andere schonmal diese Frage gestellt.

Unsere Arbeit ist recht abwechslungsreich. Vom Entwerfen bis zum fertigen Schmuckstück bis Reparaturen und Umarbeitungen ist alles dabei. (Die weniger spannende Büroarbeit natürlich auch.)

Eine häufige Reparatur ist das Aufarbeiten von Perlketten. Entweder ist die Perlseide schon gerissen oder ausgeleiert, oder der Kunde möchte aus alten Perlkette eine neue haben.

Letzten hat mir eine Kundin eine lange Perlkette mit Verlauf und ein dreireihiges Armband gebracht und nun soll ich eine doppelreihige Kette mit Verlauf herstellen. Diese möchte sie dann gedreht tragen können.

Leider habe ich kein Foto von den Originalschmuckstücken.
Den Umarbeitungsprozess werde ich euch aber hier zeigen.

abgeknipste Perlen

Zuerst werden die Perlen von der alten Seide geschnitten und gereinigt.
Da eine Perlkette wenn sie geknüpft ist leider nicht gereinigt werden kann*, ist es wichtig und sinnvoll dies vor dem neuknüpfen zu machen.


sortieren auf dem Perlsortierbrett

Als nächste werden die Perlen auf dem Perlsortierbrett in der richtigen Reihenfolge sortiert, damit die Länge bestimmt werden kann und ich es einfacher beim auffädeln habe.

Perlkette knoten

Nun werden zuerst alle Perlen auf die Seide gefädelt und dann eine Perle nach der anderen geknotet.

geknotete Perlstränge

Als nächstes werden die Stränge in die Kapseln mit speziellem Kit eingekittet. Dazu wird der Kit an der Flamme erwärmt bis er weich ist und das Fadenende wird in den Kit getaucht und in die Kapseln geschoben. Wenn der Kit erkaltet ist, sitzt das Fadenende das richtig fest in der Kapsel.

gekapselte Enden

Zuletzt werden die Kapseln an den Verschluss befestigt. Die Perlkette kann nun wie gewünscht ineinander verdreht werden.

fertige Perlkette

* Wenn geknüpfte Perlketten mit Wasser in berührung kommen, saugt sich die Seide mit dem Wasser voll. Die Knoten können trocknen, aber das Fadenstück in der Perle bleibt feucht und die Perle kann von innen anfangen zu schimmeln. Deswegen muss eine Perlenkette beim Duschen etc immer abgelegt werden und sollte auch erst angelegt werden, wenn man fertig ist mit eincremen, Haarspray, Parfüm etc. weil dies die Perlen schädigt.